Warum der Zeitpunkt für Investitionen in Innovation nie besser warApr 9, 2018

Matt Moberg der Franklin Equity Group erläutert, warum seines Erachtens fünf technologiegesteuerte Themen nach und nach Umwälzungen in zahlreichen Branchen bewirken.

Dieses Posting steht Ihnen in den folgenden Sprachen zur Verfügung: Englisch Französisch Spanisch

Innovation ist in unseren Augen heute mehr denn je der wichtigste Impulsgeber für die Wertschöpfung in der globalen Wirtschaft. Als wachstumsorientierte Anleger vertreten wir die Ansicht, dass nur mit Investitionen in Innovation über verschiedene Branchen hinweg die Chance besteht, eine über dem Marktdurchschnitt liegende Performance zu erzielen.
Eine Zeit beispielloser Innovation

Unseres Erachtens befinden wir uns inmitten einer Phase beispielloser Innovation, in der sich viele Ideen zur gleichen Zeit entwickeln und rascher als zunächst angenommen umgesetzt werden. Uns erinnert dies an eine Zeit gegen Ende des 19. Jahrhunderts. Damals beflügelten die technische Nutzung des elektrischen Stroms und die Erfindung des Telefons und des Verbrennungsmotors branchenübergreifendes Wachstum.

Heute begeistern uns insbesondere die Aussichten fünf technologiegetriebener Themen, die allmählich Umwälzungen in fünf verschiedenen Branchen bewirken:

  • Robotik (Industrie)
  • Genomsequenzierung (Gesundheitswesen)
  • Energiespeicherung (Energie)
  • Internet der nächsten Generation[1] (Technologie), und
  • Blockchain und virtuelle Währungen/Zahlungen (Finanzwesen).

Investitionen in die Zukunft

In manchen der oben aufgeführten Themen können aktuell Investitionen getätigt werden – zum Beispiel im Bereich Robotik. Robotik verändert die Rolle der menschlichen Arbeitskräfte, um die Produktivität zu verbessern und die Produktionskosten in Fabriken zu minimieren.

Allerdings lohnt es sich nach unserer Auffassung nicht, in einigen der anderen Themen wie Genomsequenzierung oder Blockchain anzulegen – zumindest noch nicht.

Die Genomsequenzierung könnte die Welt verändern. Bei diesem Verfahren wird die DNA eines Patienten entschlüsselt, um bestimmte Gene zu identifizieren, die wiederum Einfluss darauf haben könnten, welche Medikamente zur Behandlung von Krankheiten wie Krebs die größte Wirkung haben würden. Dennoch kann nach unserer Analyse bisher keines der börsennotierten Unternehmen für die Genbearbeitung einen nachhaltigen Einkommensstrom vorweisen oder steht kurz vor einer Medikamentenzulassung.
Auch warten wir ab, wie sich die Blockchain-Technologie (ein digitales, dezentral geführtes Kontobuch) weiterentwickelt. Aktuell sehen wir keine attraktiven Gelegenheiten für Investitionen in Blockchain oder die virtuellen Währungen wie Bitcoin, die auf die Technologie setzen. Doch das dürfte sich unseres Erachtens in den kommenden Jahren ändern. Nach unserer Einschätzung könnte Blockchain von Rechtstitelversicherungen oder Wertpapierbörsen zur Reduzierung der benötigten Zeit für die Übertragung von Hypothekentiteln bzw. die Abwicklung von Handelsgeschäften eingesetzt werden.
Gute Gründe für aktives Management

Kurz gesagt: Wir sind der Überzeugung, dass die Zeit für Investitionen in Innovation gekommen ist. Wir begrüßen die durch neue Technologien bestimmten Themen, die sich in zahlreichen Branchen abzeichnen.

Allerdings erfolgt die Weiterentwicklung dieser Themen in unterschiedlichem Tempo und der geeignete Zeitpunkt für Investitionen ist nicht immer der gleiche. Daher kann sich unseres Erachtens eine aktive Verwaltung als äußerst wertvoll erweisen – sie dient Anlegern als Wegweiser für diese Themen, wenn der Zeitpunkt für Investitionen gekommen ist. Wir halten vor allem Ausschau nach selektiven Anlagen in Unternehmen in Branchen, in denen die Marktdurchdringung gering und die Struktur und der Ausblick für die Monetisierung günstig sind.

Die Kommentare, Meinungen und Analysen in diesem Dokument dienen nur zu Informationszwecken und sind nicht als persönliche Anlageberatung oder Empfehlung für bestimmte Wertpapiere oder Anlagestrategien anzusehen. Da die Märkte und die wirtschaftlichen Bedingungen schnellen Änderungen unterworfen sind, beziehen sich Kommentare, Meinungen und Analysen auf den Zeitpunkt der Veröffentlichung und können sich ohne Ankündigung ändern. Dieses Dokument ist nicht als vollständige Analyse aller wesentlichen Fakten in Bezug auf ein Land, eine Region, einen Markt, eine Anlage oder eine Strategie gedacht.

In diesem Dokument möglicherweise verwendete externe Daten wurden von Franklin Templeton Investments („FTI“) nicht unabhängig verifiziert, bewertet oder überprüft. FTI haftet auf keinen Fall für Verluste, die durch die Nutzung dieser Informationen entstehen. Das Vertrauen auf die Kommentare, Meinungen und Analysen in diesem Material liegt ausschließlich im alleinigen Ermessen des Nutzers. Manche Produkte, Dienstleistungen und Informationen sind möglicherweise nicht in jedem Land verfügbar und werden außerhalb der USA von anderen mit FTI verbundenen Unternehmen und/oder ihren Vertriebsstellen, wie nach lokalem Recht und lokalen Vorschriften zulässig, angeboten. Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen über die Verfügbarkeit von Produkten und Dienstleistungen in Ihrem Land an Ihren eigenen professionellen Berater.

Die neuesten Investmentupdates finden Sie auf Twitter @FTI_Germany.

Welche Risiken bestehen?

 Alle Anlagen sind mit Risiken verbunden, einschließlich des potenziellen Verlusts des Anlagekapitals. Der Wert von Anlagen kann fallen oder steigen, und Anleger erhalten möglicherweise nicht den vollen Anlagebetrag zurück. Investitionen in schnell wachsende Branchen, einschließlich Technologie und Gesundheitswesen (die erfahrungsgemäß eine hohe Volatilität aufweisen), können zu größeren Kursschwankungen führen, insbesondere kurzfristig, da sich die Produkte dort sehr schnell wandeln. Außerdem werden sie durch Entwicklungen und Veränderungen in der staatlichen Regulierung von Unternehmen beeinflusst, die den wissenschaftlichen oder technischen Fortschritt fördern oder für die Zulassung neuer Arzneimittel und medizinischer Instrumente gelten. Unternehmen mit geringer und mittlerer Börsenkapitalisierung können auf Veränderungen der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen besonders empfindlich reagieren, und ihre Wachstumsaussichten sind weniger sicher als die von größeren, etablierteren Unternehmen.

[1] Technologien der nächsten Internet-Generation umfassen künstliche Intelligenz, 5G sowie virtuelle und erweiterte Realität.