Heimatorientierung

Heimatorientierung: Warum Anleger weltweite Chancen nutzen sollten

Fußballfans feuern ihre Heimmannschaft an. Sie halten ihrer Mannschaft auch dann die Treue, wenn sie mal verliert. Das ist Heimatorientierung. Doch was wäre, wenn Sie sich aus allen Spielern der Welt, die ultimativ beste Mannschaft zusammenstellen könnten? Sie hätten ein Spitzenteam aus den besten Spielern der Welt.

Was hat das mit Geldanlage zu tun?

Viele Anleger verhalten sich wie Fußballfans. Sie investieren größtenteils im eigenen Land. Dabei stammen die besten Unternehmen, wie die besten Spieler, aus unterschiedlichen Ländern. Wenn Sie eine Anlagestrategie entwickeln, sollten Anleger sich nicht nur auf ihre Heimataktien konzentrieren, sondern auch globale Anlagechancen aus aller Welt nutzen. Sprechen Sie noch heute mit Ihrem Fiananzberater und lassen Sie sich über Ihre globalen Anlagechancen informieren, um Ihr Portfolio mit den besten Spielern weltweit auszustatten.

Kontaktieren Sie uns, wir helfen Ihnen weiter

Schon Sir John Templeton, der Gründer von Franklin Templeton, hielt dieses Prinzip in seinen Templeton Maximen fest. Seine Maxime für Anleger lautete: Suchen Sie weltweit nach Analgechancen!

Wenn Sie weltweit suchen, werden Sie auch mehr und bessere Schnäppchen finden als diejenigen, deren Suche sich nur auf ein Land konzentriert. Schöner Nebeneffekt: Wenn Sie diversifizieren, streuen Sie außerdem das Risiko und erhöhen die Sicherheit Ihrer Investition.
Sir John Templeton

Anlegerverhalten